Alle Artikel in: Lieblingsstädte

5 Tipps für den perfekten Mädels-Trip nach Amsterdam

Kurz vor Weihnachten verschlug es mich zusammen mit meiner besten Freundin in die Stadt der Grachten, der Fahrräder und der entspannten (und viel zu hübschen!!!) Menschen. Für uns zwei Kleinkind-Mamas, die ein Wochenende frei hatten und nach einem Ziel für gemütliche Kaffeekränzchen, Durch-Lädchen-Bummeln, Kultur und das ein oder andere Bierchen in netter Atmosphäre suchten, entpuppte sich Amsterdam als perfekte Destination! Für alle Mädels da draußen, die auch ein Auszeit-Wochenende in Amsterdam planen, kommen hier ein paar ganz persönliche Tipps, wie ihr eure Zeit dort noch besser gestalten könnt. Da packt mich selbst schon wieder das Fernweh!

Paris im Herbst – Ein Stadtspaziergang in Bildern

Wer sagt denn, dass sich Städtetrips nur im Frühling und Sommer lohnen? Gerade im Herbst, wenn die Blätter noch in allen Farben leuchten, man die letzten warmen Sonnenstrahlen genießt und trotzdem schon ein winterlicher Vorbote in der Luft liegt, ist ein Aufenthalt in einer schönen Stadt einfach wundervoll. Ganz entspannt und ohne Trubel nach den ersten Weihnachtsgeschenken Ausschau halten und sich ohne schlechtes Gewissen stundenlang in ein gemütliches Café verkriechen. Heute nehme ich euch mit auf einen zweitägigen Stadtbummel durch das herbstliche Paris. Und zwar mal ohne viele Worte, sondern mit Bildern, die euch den Zauber dieser beeindruckenden Stadt direkt nach Hause bringen sollen.                   Lust auf einen spontanen Paris Trip? Anreise: Mit dem ICE oder TGV in weniger als 4 Stunden in die Metropole. Ab Frankfurt gibt es 6 Verbindungen am Tag, ab Stuttgart 5 Verbindungen. Unterkunft: Hotel St. Germain im 6. Arrondissement – Perfekte Ausganslage für Sightseeing, Shopping und Ausgehen. Kleine Zimmer, aber sehr gemütlich eingerichtet. Eben typisch Paris. Doppelzimmer ab 139€ pro Nacht.  

Dublin kul(t)inarisch

Irland und Kulinarik? Hmm…das passt eigentlich nicht so richtig. Was jedoch die Trinkkultur angeht, macht der Grünen Insel so schnell kein anderes Land Konkurrenz. Ach, wie ich diese kleinen, traditionellen Pubs mit ihren alten Mauern, den niedrigen Decken und den goldenen Bier-Zapfhähnen liebe. Und welcher Ort eignet sich besser für eine richtige Pub Tour, als das bekannte Temple Bar Viertel in Dublin. Auch wenn es hier, zugegebenermaßen, schon sehr touristisch zugeht, darf man sich das Viertel, schon alleine wegen der Live Musik, auf gar keinen Fall entgehen lassen. Doch in und um Dublin herum gibt es noch einige andere Orte, wo man es sich richtig gut gehen lassen kann.

La Marseillaise n’est pas une Bouillabaisse…??! Ein Stadtspaziergang durch Marseille

Hätte es nicht diese neue Zugverbindung gegeben, wären wir wahrscheinlich niemals auf die Idee gekommen, einen Kurztrip nach Marseille zu machen. Doch ans Mittelmeer zu kommen, ganz ohne Fliegen, das hörte sich interessant an. Kein Warten an der Check-In Schlange, keine nervige Sicherheitskontrolle und kein Ohrenzufallen bei Start und Landung. Marseille, die älteste und zweitgrößte Stadt Frankreichs, die unbekannte Schönheit der Côte d’Azur, kann seit 2012 ganz problemlos von Deutschland aus mit dem Zug erreicht werden. Ab Frankfurt fährt der Hochgeschwindigkeitszug TGV täglich innerhalb acht Stunden einmal quer durch Frankreich, vorbei an den verschlafenen Weindörfchen des Elsass‘, den Städten Lyon und Avignon und durch die traumhafte Landschaft der Provence, bis an die Mittelmeerküste. Diese Möglichkeit wollten wir unbedingt ausprobieren und so ging es im Juni für drei Tage in die Kulturhauptstadt 2013. Hier erwartete uns eine französische Bilderbuchstadt mit einem quirligen Hafen, ruhigen Gässchen, unentdeckten Ecken, leckerem Essen und mit ganz viel Charme.