Alle Artikel in: Reisen mit Baby

Mallorca mit Kleinkind: Urlaub im Fincahotel bei Cala D´Or

Man kann es drehen und wenden, wie man möchte: Mallorca ist und bleibt einfach das perfekte Ziel für eine sonnige Auszeit im Süden. Gerade mal ein Hundertstel von der Größe Deutschlands misst die kleine Insel im Mittelmeer und bietet trotzdem eine Vielfältigkeit, die ihresgleichen sucht. Bei unserer letzten Reise auf die Insel (noch ohne Kind) konnten wir schon einmal feststellen, was für wunderschöne Eckchen sich abseits der Touristenorte verstecken. Damals kurvten wir einmal quer über die Insel ins beeindruckende Tramuntana-Gebirge. Dieses Mal entschieden wir uns für den Südosten Mallorcas, der für seine Ursprünglichkeit, Landwirtschaft und winzigen, einsamen Buchten mit türkisfarbenem Wasser bekannt ist. Mit einem kleinen Fincahotel nahe dem Hafenstädtchen Cala D´Or fanden wir den perfekten Ort und Ausgangspunkt für unseren ersten Mallorca-Urlaub mit Kind. Warum wir den Frühsommer als Reisezeit perfekt fanden, wir nie wieder in ein großes Hotel möchten und wo wir unseren ganz persönlichen Lieblingsplatz gefunden haben erfahrt ihr hier.

On the road: Südschweden – Rundreise mit Kleinkind und Wohnwagen

Dank einer sehr lieben Freundin, die beschlossen hat, ihrem schwedischen Freund in dessen Bilderbuch-Büllerbü-Heimat das Ja-Wort zu geben, stand das Ziel für unseren Frühsommerurlaub im Mai letzten Jahres sehr schnell fest. Schließlich fliegt man ja nicht mal eben für einen Tag nach Südschweden, sondern will dieses wunderschöne Fleckchen Erde auch noch ein bisschen genauer betrachten. Und so verlängerten wir den Hochzeits-Trip um eine 10-tägige-Rundreise durch das Land der Schären, Seen, Elche und roten Holzhäuschen. Mit dabei: Unser damals eineinhalbjähriger Sohnemann, eine fahrbare Unterkunft, auch Wohnwagen genannt, und gefühlt unser halber Hausbestand. Warum wir uns ausgerechnet für einen Wohnwagen entschieden haben und wie unser Fazit zum Thema Camping mit Kindern ausfällt, habe ich euch in diesem Artikel schon einmal zusammengefasst. Alles zu unserer Reise mit den schönsten Campingplätzen, Ausflugszielen und Tipps zur Rundreise in Südschweden gibt es nun in diesem Beitrag für euch.

Rundreise mit Kindern im Wohnwagen/Wohnmobil

Ab in den hohen Norden, genauer gesagt nach Südschweden, hieß es für uns Ende Mai. Und zwar nicht mal eben für ein paar Tage und ganz langweilig mit dem Flugzeug, sondern mit Wohnwagen, einer mehr oder weniger ausgeklügelten 10-Tages-Route und gefühlt unserer halben Einrichtung machten wir uns auf den Weg nach Travemünde, wo wir im Bauch einer gigantische Fähre verschwanden, die uns erst am schwedischen Ufer, genau genommen in der Hafenstadt Trelleborg, wieder ausspuckte. Hier begann und endete unserer Südschweden-Rundreise, die auch gleichzeitig die erste Camping-Reise mit unserem zum damaligen Zeitpunkt 18 Monate alten Sohnemann war. Warum wir uns für einen Wohnwagen als Transportmittel entschieden haben, die Vorteile, wie auch die Nachteile dieses Gefährts und unsere Erfahrungen über Campen mit Kleinkind im Allgemeinen habe ich mal für alle Rundreisen-Planer-Eltern-und-Nichteltern zusammengefasst.

Fliegen mit Baby oder Kleinkind

Ein weiteres „Erstes Mal“ liegt hinter uns. Nach 15 Monaten und 5 Tagen auf dieser wunderschönen Erde wurde es für unseren kleinen Mann Zeit, sich die ganze Sache mal von oben anzuschauen. Und da Mamas Beine unbedingt mal wieder ein bisschen Farbe abbekommen mussten, war ein Flug ins sonnige Spanien genau das Richtige für uns. Mit nur 2,5 Stunden hatten wir mit Valencia ein gutes Ziel für den „Einstieg“ ins Fliegen gefunden, trotzdem hatte ich im Voraus so meine Bedenken und Zweifel, wie das alles so klappt mit Kind und Kegel und Koffer hoch über den Wolken. Im Nachhinein kann ich sagen, dass meine schlaflosen Nächte, wie fast immer, völlig umsonst waren. Mit ein bisschen Organisation im Voraus kann so ein Flug mit Baby oder Kleinkind sogar richtig entspannt sein. Hier eine kleine Zusammenfassung meiner Überlegungen und gemachten Erfahrungen, die vielleicht den ein oder anderen zweifelnden Eltern bei der Reiseplanung helfen können.

Hotelurlaub mit Baby: Fünf Gänge?! Nein Danke!

  Ferienwohnung oder Hotel? Nach gründlicher Abwägung aller Vor- und Nachteile beider Unterkunftsarten, fiel die Wahl für unseren ersten Kurzurlaub mit Baby P. auf ein nettes kleines Hotel im Schwarzwald, Halbpension inklusive. Hübsche Zimmer, toller Wellness-Bereich, leckeres Fünf-Gänge-Menü am Abend – Das hörte sich traumhaft an. Dass jedoch unser Sprössling vor allem die Idee mit dem Abendessen nicht ganz so prickelnd fand, machte uns klar, wie herrlich unabsehbar das neue Leben mit Kind ist.