Freiburg im Breisgau, HEIMATGEFÜHL, Schwarzwald, Städte, Wochenendtrip
Schreibe einen Kommentar

Freiburg zur schönsten Zeit des Jahres

Die schönste Stadt Deutschlands zur schönsten Zeit des Jahres…Kann es etwas besseres geben? An der Dreisam mit einem kühlen Getränk in der Sonne liegen, ein erfrischendes Fußbad im „Bächle“ nehmen, über eines der vielen Weinfeste schlendern und abends den Sonnenuntergang auf dem Schloßberg beobachten. Da können Malle und Co. sich diesen Sommer mal schön hinten anstellen. Hier kommt mein kleiner Freiburg-Sommer-Sonne-Städte Guide für einen gar nicht teuren Kurzurlaub inklusive südlichem Flair.

Unterkunft erschwinglich: Black Forest Hostel

Zentral in Freiburg übernachten muss nicht teuer sein. Das Black Forest Hostel liegt nur 5 Minuten zu Fuß von der Altstadt entfernt und bietet super günstige, gemütliche und saubere Schlafmöglichkeiten. Einen Schlafplatz in einem Mehrbettzimmer gibt es schon ab 17 Euro die Nacht, es gibt jedoch auch Doppel- und Einzelzimmer ab 30 Euro die Nacht für alle, die doch lieber ihr eigenes Reich mögen. Die Etagen-Toiletten und das Bettenüberziehen erwecken Klassenfahrt-Erinnerungen und in der liebevoll eingerichteten Gemeinschaftsküche kommt man schnell ins Gespräch mit anderen Hostel-Bewohnern. Wer den alternativen Lebensstil Freiburgs liebt, wird sich hier mehr als wohlfühlen.

Black Forest Hostel, Kartäuserstraße 33, www.blackforest-hostel.de

 

Zum wach werden: Einen Schwarzwild Kaffee im ältesten Stehcafé Freiburgs

Direkt am Martinstor befindet sich die Kolben Kaffee Akademie. Das kleine Stehcafé mit einigen (immer heiß begehrten) Sitzplätzen im Freien ist der perfekte Ort um einen Tag in der Altstadt zu beginnen. Betritt man das von außen recht unscheinbar wirkende Café, wird man sofort von der warmen Atmosphäre und dem leckeren Kaffeeduft in Empfang genommen. Auf zwei Etagen kann man an kleinen Stehtischen den Kaffee der Freiburger Rösterei „Schwarzwild“, den besten Kaffee der Stadt, genießen oder ihn für unterwegs mitnehmen. Dazu gibt es eine große Auswahl an Kuchen und Gebäck. Unbedingt die Nusshörnchen freiburg_schwarzwildprobieren!

Kolben Kaffee Akademie – Kaiser-Joseph-Straße 233, Geöffnet: Mo-Fr 07:00 – 19:00 Uhr, Sa 08:00 – 19:00 Uhr, So und Feiertage 10:00 – 17:00 Uhr

Kaffee der Rösterei Schwarzwild – www.roesterei-schwarzwild.de

 

 

 

Einkaufsbummel durch die Altstadt – Die schönsten Lädchen

Ein Grund warum ich Freiburg so liebe ist, dass es hier viele kleine individuelle Läden gibt, die noch inhabergeführt sind. Man spürt richtig die Liebe und Sorgfalt, mit denen der Besitzer sein Sortiment ausgewählt und präsentiert. Oft lohnt es sich, die Haupteinkaufsstraße zu verlassen und einen Blick in die Seitengässchen zu werfen. Schöne Ecken weit weg vom Trubel findet man übrigens auch im Stadtteil Wiehre, unweit des Zentrums.

 

freiburg_smilla

Fräulein Smillas Gespür für schöne Kindersachen
Nicht nur Mamas sollten dem Laden Fräulein Smilla in der Gerberau einen Besuch abstatten. Hier gibt es neben einer großen Auswahl an Baby- und Kinderbekleidung (seit Kurzem auch noch Verkaufsraum im Hinterhof) auch Damenmode, Spielzeug, Geschirr und allerlei Accessoires. Fast alles ist aus nachhaltigen Materialien und von skandinavischen Herstellern. Es fällt schwer, sich bei all den schönen Teilen zu entscheiden und meistens landen dann doch wieder viel mehr Dinge in der Einkaufstüte als geplant.

Fräulein Smilla – Gerberau 44, Geöffnet: Mo-Fr 10:00 – 18:30 Uhr, Sa 10:00 – 18:00 Uhr, www.fraeuleinsmilla.blogspot.de

 

 

Blaue Lilie in Oberlinden
Schon beim Betreten der Blauen Lilie im schönsten Teil der Altstadt wird einem ganz warm ums Herz. Möbel, allerlei Deko, Geschirr und Accessoires für die Wohnung sind in dem hellen, freundlichen Raum so arrangiert, dass man sofort einziehen möchte. Der Stil ist generell sehr nordisch, so gibt es zum Beispiel Produkte der Marken Krima & Isa oder Miss Étoile. Es lohnt sich definitiv den Laden bis ins noch so kleine Eckchen zu durchstöbern, denn überall verstecken sich Kleinigkeiten zum Verschenken oder Selbstbehalten.blaue lilie

Blaue Lilie – Salzstraße 37/39, Geöffnet Mo-Sa 10:00 – 18:00 Uhr, www.blauelilie.com

 

 

 

 

 

 

 

Shoppen und Schlemmen á la Wiehre

Kunstvoll
Dieses nette Lädchen mit allem, was das Mama-, Kinder- und Deko-Herz begehrt, befindet sich im Stadtteil Wiehre. Und ich könnte mir auch keinen besseren Ort dafür vorstellen. Die Wiehre mit ihren farbenfrohen Altbauten steht für alles, was den typisch Freiburger Lebensstil ausmacht. Es gibt zahlreiche kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants, die viel Wert auf Nachhaltigkeit und Bio legen. Auch im Kunstvoll gibt es ausschließlich ökologische Kinderkleidung, Schuhe und Spielzeug. Zudem findet man viel Handgemachtes und recyclebare Produkte, wie das Bambusgeschirr der Marke Biobu.

Wer einen Ausflug in die Wiehre unternimmt, der sollte auch direkt in eines der schönen Cafés einkehren. Ein nettes und leckeres Plätzchen zum Frühstücken, für einen leckeren Snack und für ein gutes Gläschen Wein ist das Lollo am Lorettobad. Gut bürgerliche Küche wie bei Großmutter findet man in Omas Küche nahe des Wiehre Bahnhofs. In dem urigen Gasthaus mit schönem Biergarten kann man sich allerlei Deftiges und das ein oder andere Bierchen gönnen und dabei das quirlige Treiben des Stadtteils auf sich wirken lassen.

Kunstvoll – Lorettostraße 4, Geöffnet Di – Fr 10:00 – 13:30 Uhr und 15:00 – 18:30 Uhr, Sa 11:00 – 15:00 Uhr, www.kunstvoll-vonhand.de

Lollo. – Schwimmbadstraße 46, Geöffnet: Di – So 10:00 – max. 23:00 Uhr, www.lollo-freiburg.de

Omas Küche – Hildastraße 66, Geöffnet: Mo – Sa 12:00 – 24:00 Uhr, So und Feiertage 10:00 – 24:00 Uhr, www.omas-kueche.de

kunstvoll_freiburg

Lollo

Lollo

 

 

 Den Tag in luftiger Höhe ausklingen lassen

Ob Touristen, Freiburger Urgesteine oder Studenten aus allen Ecken der Welt – Jeder findet früher oder später den Weg hinauf auf den Schlossberg am Rande der Altstadt. Von hier aus kann man den Blick über die Dächer Freiburgs, das Münster und das Rheintal schweifen lassen. Es gibt keine bessere Art einen warmen Sommertag in Freiburg ausklingen zu lassen als mit einer erfrischenden Schorli wiss sür oder einem frisch gezapften Bier in dem schattigen Biergarten, dazu ein kühles Lüftchen aus dem Schwarzwald, das sich durch das Höllental seinen Weg in die Stadt gebahnt hat. Ach Freiburg, du hübsches Ding!

Kastaniengarten Freiburg – Schlossbergring 3, Geöffnet: Bei trockenem Wetter täglich von 11:00 – 24:00 Uhr, durchgehend Getränke, Snacks, Flammkuchen und Gegrilltes, www.kastaniengarten-freiburg.de

 

freiburg_schlossberg

freiburg_schlossberg2

freiburg_schlossberg3

 

Sommernächte sind zum Tanzen da…

…deshalb lieben wir Freiburg und seine schönen Feste in der Altstadt, bei denen sich alles um Musik, Badischen Wein und regionale Köstlichkeiten dreht. Diese drei Termine solltet ihr euch gleich merken:

Freiburger Weinfest vom 7.-12.Juli auf dem Münsterplatz: Das Highlight des Feste-Sommers, bei dem man sich 6 Tage lang durch die Stände der Weingüter probieren kann. www.weinfest.freiburg.de

Schlossbergfest mit 20 Live Bands auf 5 Bühnen vom 28. Juli bis 1. August www.schlossbergfest-freiburg.de

Rathausplatzhock vom 8.-11. Juli: Hier feiert man mit den Freiburger Narren inmitten einer Traum-Location vor dem historischen Rathaus. www.breisgauer-narrenzunft.de

freiburg_wein

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.